Datenschutzerklärung

Stand: Januar 2024

I. ALLGEMEINE INFORMATIONEN

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen
NAO Co-Investment GmbH
c/o ZEITGEIST
Monbijoustraße 7
10117 Berlin

T +49 (0)30 75 43 88 60
hello@investnao.com

2. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten
kedapro GmbH
Lerchenweg 3
40789 Monheim am Rhein

T +49 (0)2173 9930 310
info@kedapro.de

II. KONKRETE INFORMATIONEN ZUR VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

1. Besuch der Webseite
a. Zweck der Datenverarbeitung

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite unseres Angebots und bei jedem Aufruf einer auf der Internetpräsenz hinterlegten Datei werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert. Jeder Datensatz besteht aus:
(1) der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
(2) dem Namen der Datei,
(3) dem Datum und Uhrzeit der Anforderung,
(4) der übertragenen Datenmenge,
(5) dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.),
(6) einer Beschreibung des Typs des verwendeten Betriebssystems und Webbrowsers,
(7) Hostname des zugreifenden Rechners,
(8) der Client IP-Adresse.

Wir verwenden diese Daten, um unsere Webseite zu betreiben,insbesondere um die Auslastung der Webseite sowie Fehlfunktionen der Webseitefestzustellen und Anpassungen oder Verbesserungen vorzunehmen. DieClient-IP-Adresse wird zum Zweck der Übermittlung der angeforderten Datenverwendet; sie wird nach Wegfall des technischen Erfordernisses durch Löschungdes letzten Ziffernblocks (Ipv4) oder des letzten Oktets (Ipv6) anonymisiert. Die personenbezogenen Daten werden an Dienstleister, dieIT-Aufgaben zugunsten des Webseitenbetriebs wahrnehmen (wie etwaHosting-Dienstleister oder Anbieter von Plugins) weitergegeben.

b. Dauer der Speicherung
Die Daten werden bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seiteunseres Angebots und bei jedem Aufruf unserer Internetpräsenz gespeichert und werden gelöscht, sobald sie für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlichsind, was spätestens mit Ablauf von zwei Wochen nach Ihrem Besuch der Webseiteder Fall ist.

c. Rechtsgrundlage
Die vorübergehende Speicherung und Verarbeitung der vorgenanntenDaten erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden „DSGVO“). Das berechtigte Interesseliegt in der Zurverfügungstellung unserer Webseite, der Sicherstellung derStabilität und Sicherheit sowie der Prüfung missbräuchlicher Nutzung.

2. Cookies
a. Zweck der Datenverarbeitung
Um den Besuch unserer Webseite technisch zu ermöglichen,übertragen wir sogenannte Cookies an das Endgerät des Betroffenen. Cookies sind kleine Textdateien, durch die das Endgerät des Betroffenen identifiziert werdenkann, indem in der Regel der Name der Domain, von der die Cookie-Daten gesendetwurden, Informationen über das Alter des Cookies und ein alphanumerisches Identifizierungszeichen erfasst werden. Indem das Cookie auf dem verwendeten Endgerät – ohne Eingriff in das Betriebssystem – gespeichert wird, wird eswieder erkannt und ermöglicht uns eventuelle Voreinstellungen sofort verfügbarzu machen. Wir nutzen diese Informationen, um unsere Webseite und dieangebotenen Leistungen auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und den Aufruf unsererWebseite zu beschleunigen. Die personenbezogenen Daten werden an Drittanbieter zur Analyse der Nutzung unserer Webseite weitergegeben, soweit dies für die Zwecke der Analyse erforderlich ist. Soweit die Cookies zum Zweck des Trackings eingesetztwerden, informieren wir hierüber gesondert in dieser Datenschutzerklärung.

b. Dauer der Speicherung
Die Speicherdauer der verschiedenen Cookies variiert, beträgt aber längstens zwei Jahre. Sie werden auf Ihrem lokalen Endgerät gespeichert, nicht auf unserem Server, weshalb die tatsächliche Löschdauer davon abhängt, wie Ihre Browsersoftware konfiguriert ist. Wie Sie von uns gesetzte Cookies anlassbezogenen oder automatisch löschen können, entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihrer Browsersoftware.

c. Rechtsgrundlage
Unbedingt erforderliche Cookies basieren auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um den Besuch unserer Webseite zu ermöglichen; insbesondere sind einige Funktionen auf unserer Webseite ohne Cookies nicht nutzbar, da der Benutzer und seine bereits vorgenommenen Einstellungen anderenfalls beim Seitenwechsel nicht erkannt werden würde, Spracheinstellungen verloren gingen und Suchen nicht ausgeführt werden könnten. Der Einsatz von nicht erforderlichen Cookies (etwa Marketing- Statistik- oder Third Party- Cookies) erfolgt auf Basis einer Einwilligung, die mittels des Cookie-Banners auf unserer Webseite erteilt wurde und auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit a. DSGVO beruht sowie für die Datenübermittlung in Drittländer auf Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

d. Verhinderungsmöglichkeit
Der Betroffene kann die Verwendung von Cookies im genutzten Endgerät blockieren oder diese nach dem Einsatz löschen. Unter Umständen sind dann allerdings einzelne Funktionen unseres Angebots nicht nutzbar. Wie Cookies blockiert und bereits gespeicherte Cookies gelöscht werden können, ist der Anleitung der Browser-Software zu entnehmen.

3. Aufnahme in unsere Warteliste
a. Zweck der Datenverarbeitung
Um Sie für die Aufnahme in der NAO-Co-Investment-Plattform in Betracht ziehen zu können, bieten wir an, sich in eine Warteliste einzutragen und mithin Ihre Daten in unserer Datenbank auf unserem Server zu hinterlegen. Dazu speichern und verarbeiten wir nach Ihrer Einwilligung Client-IP-Adresse im Zeitpunkt des Ausfüllens der Abfragemaske, Namen, E-Mail-Adresse, Altersrange, Anlagenverhalten und Interessen für Assetklassen. Wir kontaktieren Sie diesbezüglich nach live-Schalten der NAO-App. Erst dann haben Sie die Möglichkeit sich bei unserer NAO-App zu registrieren. Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir zum Zwecke der gewünschten Kontaktaufnahme. Die anderen Angaben werden dazu benutzt um herauszufinden welche Zielgruppe sich für unser Angebot interessiert.

b. Dauer der Speicherung
Sobald die Daten zur Erreichung des Zwecks nicht mehr notwendig sind, werden sie gelöscht, was dann der Fall ist, wenn der Betroffene der Kontaktaufnahme widersprochen hat, unter Beachtung der gesetzlichen Aufbwahrungsfristen.

c. Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung der vorgenannten Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um Sie – wie gewünscht – zu informationszwecken zu kontaktieren. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die Kontaktanfrage bearbeiten zu können und Missbrauch der Kontaktanfrage verhindern zu können.

4. Kontaktaufnahme
a. Zweck der Datenverarbeitung
Sie können per E-Mail oder Telefon mit uns Kontakt aufnehmen. Wir speichern die uns dabei übermittelten und vom Betroffenen angegebenen Daten zur Bearbeitung der Anfrage. Diese Daten umfassen regelmäßig Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Datum und Uhrzeit der Anfrage und die Beschreibung des Anliegens, gegebenenfalls Vertragsdaten, wenn die Anfrage im Rahmen einer Vertragsaufnahme oder -abwicklung erfolgt. Soweit die personenbezogenen Daten mittels E-Mail versendet werden, werden sie an Dienstleister, die den Versand ermöglichen (beteiligte Mailprovider, Anbieter sozialer Netzwerke und Anbieter von Plugins), weitergegeben.

b. Dauer der Speicherung
Personenbezogene Daten, die wir zum Zwecke der Durchführung von Kontaktaufnahmen erheben und verarbeiten, speichern wir bis zum Ablauf von drei Jahren zum Jahresende nach vollständiger Erbringung der wechselseitig erbrachten Leistungspflichten. Soweit die Daten Gegenstand von Unterlagen i.S.d. §§ 147 Abs. 1 Nr. 2, 3 u. 5 AO, 257 Abs. 1 Nr. 2 u. 3 HGB sind, werden die Daten mit Ablauf von sechs Jahren zum Jahresende gelöscht, sofern nicht in anderen Steuergesetzen kürzere Aufbewahrungsfristen zugelassen sind. Sind die Daten Bestandteil von Unterlagen i.S.d. §§ 147 Abs. 1 Nr. 1, 4, 4a AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 u. 4 HGB, werden die Daten mit Ablauf von zehn Jahren zum Jahresende gelöscht. Die Fristen beginnen mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Daten erhoben wurden.

c. Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung der vorgenannten Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO im Rahmen einer Vertragsanbahnung oder -erfüllung oder nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die Kontaktanfrage bearbeiten zu können und Missbrauch der Kontaktanfrage verhindern zu können.

5. Newsletter
a. Zweck der Datenverarbeitung
Es besteht die Möglichkeit, sich für einen Newsletter anzumelden. Wenn der Betroffene sich für den Newsletter anmeldet, werden die dort von dem Betroffenen bei der Anmeldung hinterlegten Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Dies sind die angegebene E-Mail-Adresse, die IP-Adresse, Uhrzeit und Datum der Anmeldung. Weiterhin wird im Rahmen des Double-Opt-In-Verfahrens erhoben und gespeichert, dass und welcher Link von welcher IP-Adresse wann angeklickt wurde. Die erhobenen Daten sind erforderlich, um den Newsletter übersenden zu können und um eine Anmeldung zu belegen.Soweit die Newsletter mittels E-Mail versendet werden, werden sie an Dienstleister, die den Versand ermöglichen (beteiligte Mailprovider oder Anbieter von Plugins oder einer E-Mail Marketingsoftware), weitergegeben.

b. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald die Daten für die Erreichung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind und sich der Betroffene vom Newsletter abgemeldet hat. Hiernach erfolgt eine Aufbewahrung für zehn Jahre ab dem letzten Newsletterversand zu Zwecken des Nachweises im Falle von Rückfragen zu bestehenden Einwilligungen unter Berücksichtigung der Verjährungsfrist.

c. Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung der vorgenannten Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO  nur nach vorheriger Einwilligung im Rahmen der Anmeldung. Durch einen jederzeit möglichen Widerruf der Einwilligung wird nicht die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung der personenbezogenen Daten berührt.

6. Blog
a. Zweck der Datenverarbeitung

In unserem Blog, in dem wir verschiedene Beiträge zu Themen rund um die Angebote unseres Webshops veröffentlichen, kann ein Nutzer öffentliche Kommentare abgeben. Dieser wird mit dem angegebenen Namen bei dem Beitrag veröffentlicht. Die Angabe von Nutzernamen und E-Mail-Adresse ist erforderlich, alle weiteren Informationen sind freiwillig. Weiterhin wird die IP-Adresse gespeichert.Die Speicherung ist erforderlich, um uns in Fällen einer möglichen Veröffentlichung widerrechtlicher Inhalte gegen Haftungsansprüche verteidigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, falls ein Dritter Ihren Kommentar als rechtswidrig beanstanden sollte.Die personenbezogenen Daten werden an Dienstleister, die IT-Aufgaben zugunsten des Blogs wahrnehmen (wie etwa Anbieter von Plugins oder Anti-Spam Dienstleister) weitergegeben.

b. Dauer der Speicherung
Die Daten werden bei jedem Kommentar eines Nutzers gespeichert und gelöscht, sobald sie für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind, was spätestens mit Ablauf von drei Monaten nach der Veröffentlichung des Kommentars der Fall ist.

c. Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung der vorgenannten Daten erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in der Zurverfügungstellung unseres Blogs und um Missbrauch der Kommentarfunktion verhindern zu können.

7. Bewerbungsverfahren
a. Zweck der Datenverarbeitung

Ihre Bewerbungsdaten wie insbesondere der Name, Anschrift(en), E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Geschlecht und die Bewerbungsunterlagen wie Zeugnisse, Beurteilungen, Ausbildung, beruflicher Werdegang und Erfahrungsschwerpunkte und Bewerbungsfoto werden allein zum Zweck der Prüfung der Bewerbung und der möglichen Vertragsanbahnung verarbeitet. Erst beim Abschluss eines Arbeitsvertrages werden die erhobenen Daten in die Personalakte überführt.Die personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben, wenn dies zum Zweck der Durchführung der Bewerbung oder Arbeitsvertrags erforderlich ist, etwa an einen Dienstleister aus dem Personalbereich.

b. Dauer der Speicherung
Personenbezogene Daten, die wir zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens verarbeiten, löschen wir, sobald sie für die Erreichung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind, was spätestens sechs Monate nachdem wir dem Betroffenen eine Zu- oder Absage haben zukommen lassen, der Fall ist, es sei denn die Daten werden zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen im Rahmen eines Rechtsstreits benötigt. Danach erfolgt eine Aufbewahrung nur, wenn der Betroffene von uns in unsere „Bewerberdatenbank“ für künftige Stellenbeschreibungen eingeladen wurde und durch seine Einwilligung ausdrücklich erklärt hat, dass er bis zur Erklärung des Widerrufs aufgenommen werden möchte, um bei der zukünftigen Besetzung von Stellen ohne weitere Übersendung seiner Bewerbungsunterlagen berücksichtigt zu werden.

c. Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung der vorgenannten Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG-sowie Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen. Ferner können wir personenbezogene Daten aus Bewerbungen verarbeiten, soweit dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das  berechtigte Interesse ist insbesondere eine mögliche Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).Im Fall einer Aufnahme der Daten in unsere Bewerberdatenbank nach erteilter Einwilligung erfolgt die Speicherung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

8. Google Analytics
a. Zweck der Datenverarbeitung
Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Tochtergesellschaft der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf dem Endgerät des Betroffenen gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Webseite werden in der Regel auch an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird die IP-Adresse des Betroffenen von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Nach Angaben von Google werden die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt, es sei denn, Sie sind zum Zeitpunkt des Aufrufs bei Ihrem Google Konto eingeloggt. Unter der nachstehenden Internetadresse erhalten Sie weitere Informationen über die Datenschutzbestimmungen von Google:

https://policies.google.com/privacy

b. Dauer der Speicherung
Sobald die Daten zur Erreichung des Zwecks nicht mehr notwendig sind, werden sie gelöscht, was dann der Fall ist, wenn die Anonymisierung, die innerhalb der Europäischen Union erfolgt, abgeschlossen ist. Dies dauert weniger als eine Sekunde.Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal monatlich.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://policies.google.com/?hl=de.

c. Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO nur nach vorheriger Einwilligung.

d. Verhinderungsmöglichkeit
Der Betroffene kann die Verwendung von Cookies im genutzten Endgerät blockieren oder diese nach dem Einsatz löschen. Unter Umständen sind dann allerdings einzelne Funktionen unseres Angebots nicht nutzbar. Wie Cookies blockiert und bereits gespeicherte Cookies gelöscht werden können, ist der Anleitung der Browser-Software zu entnehmen. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf die Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. der IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Plugin installieren.

9. Zapier
a. Zweck der Verarbeitung
Zur Aufnahme in die Mailingliste und für die Facebook Conversion API wird Zapier genutzt, einen Dienst der Zapier Inc., 548 Market St #62411, San Francisco, California 94104, USA.
Dabei werden folgende Daten via Zapier übertragen:
(1) Vorname
(2) Nachname
(3) E-Mail-Adresse
(4) IP-Adresse
(5) Details zu Websitebesuch.

An Zapier übermittelte personenbezogene Daten werden seitens Zapier lediglich zur technischen Verarbeitung und zur Verwaltung der Dienste genutzt. Zapier, als das Unternehmen, das personenbezogene Daten im Auftrag und auf Anweisung des Verantwortlichen verarbeitet, ist lediglich der Auftragsverarbeiter. Eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung liegt vor. Die Datenschutzerklärung des Anbieters ist einsehbar unter:  https://zapier.com/privacy

b. Dauer der Speicherung
Sobald die Daten zur Erreichung des Zwecks nicht mehr notwendig sind, werden sie gelöscht.Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal monatlich. Weitere Informationen finden Sie unter https://help.zapier.com/hc/en-us/articles/8496243229069#privacy-compliance-at-zapier-0-0.

c. Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO nur nach vorheriger Einwilligung. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit widerrufen. Diese Einwilligung kann – außer auf dem dargestellten Weg für die Ausübung der Betroffenenrechte – auch dadurch widerrufen werden, dass Sie die Cookie-Einstellungen entsprechend anpassen. Ihre Daten werden solange verarbeitet, wie eine entsprechende Einwilligung vorliegt. Durch Erklärung des Widerrufs, wird die Rechtmäßigkeit, der bisher erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10. Typeform
a. Zweck der Verarbeitung

Für das auf unserer Website vorgehaltene Kontaktformular nutzen wir die Dienste des Umfrageanbieters Typeform. Typeform ist ein Service von TYPEFORM S.L., Carrer Bac de Roda 163, 08018 Barcelona, Spanien. Typeform sammelt und speichert Ihre Angaben bei der Anmeldung zum Newsletter. Dies ermöglicht es uns, Ihnen eine einfache Kontaktmöglichkeit zur Verfügung zu stellen. Wir sind selbst für die eigens veröffentlichen Typeform-Formulare verantwortlich und verwalten die dadurch gesammelten Daten. Diese löschen wir von den Typeform-Servern, nachdem wir sie heruntergeladen haben. Typeform sammelt Nutzungsdaten immer dann, wenn Sie das Formular verwenden. Typeform sammelt Daten über die Art des Gerätes und des Programms über das ein Formular aufgerufen wird, wie z.B. die IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem, Geräteinformation, sowie Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Vor- und Nachnamen. Hierzu kann auch die durch die IP-Adresse ermittelte geografische Lage des Nutzers gehören. Typeform speichert Informationen über die Quelle, die den Nutzer auf das Formular verwiesen hat (z.B. den Link auf einer Website oder in einer E-Mail). Typeform benutzt Tracking-Services von Drittherstellern die Cookies und Page Tags (auch bekannt als Web Beacons oder Web Bugs), um aggregierte und anonymisierte Daten zu sammeln. Typeform ist Empfängerin Ihrer personenbezogenen Daten und als Auftragsverarbeiterin für uns tätig. Hierüber haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO mit Typeform geschlossen. Die Verarbeitung der unter diesem Abschnitt angegebenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne Ihre Einwilligung und die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten, können wir Ihnen kein Kontaktformular zur Verfügung stellen. Die Daten werden ausschließlich zum Zweck der Übermittlung von Anfragen und deren Beantwortung gespeichert. Die Pflichtangaben dienen der Zuordnung und der Beantwortung Ihres Anliegen.Weitere Informationen finden Sie unter: https://help.typeform.com/hc/en-us/articles/360029581691-What-happens-to-my-data und https://admin.typeform.com/to/dwk6gt?typeform-source=www.adsimple.de.

b. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

c. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand durch den Versanddienstleister und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes durch den Versanddienstleister oder die statistische Auswertung ist nicht möglich. Der Widerruf kann über einen Link im Newsletter selbst oder per Mitteilung an die oben stehenden Kontaktmöglichkeiten erfolgen. Wenn Sie sich nur zum Newsletter angemeldet und diese Anmeldung gekündigt haben, werden ihre personenbezogenen Daten gelöscht.

11. MailChimp
a. Zwecke der Datenverarbeitung
Der Versand der Newsletter sowie bestimmter Ankündigungen zu Transaktionen erfolgt mittels MailChimp, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie unter diesem Link einsehen. The Rocket Science Group LLC d/b/a MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäisches Datenschutzniveau einzuhalten. Unter diesem Link finden Sie hierzu weiterführende Informationen: https://mailchimp.com/de/help/about-the-general-data-protection-regulation/.

Der Versanddienstleister kann nach eigenen Informationen diese Daten in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen, verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

b. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

c. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorgenannten Daten zum Zwecke der Ankündigungen zu Transaktionen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.Rechtsgrundlage für den Versand unseres Newsletters ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand durch den Versanddienstleister und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes durch den Versanddienstleister oder die statistische Auswertung ist nicht möglich. Der Widerruf kann über einen Link im Newsletter selbst oder per Mitteilung an die obenstehenden Kontaktmöglichkeiten erfolgen. Wenn Sie sich nur zum Newsletter angemeldet und diese Anmeldung gekündigt haben, werden ihre personenbezogenen Daten gelöscht.

12. Webflow
a. Zweck der Datenverarbeitung
Wir nutzen für unsere Website Webflow, ein Website Baukastensystem des amerikanischen Diensteanbieters Webflow Inc., 398 11th St., Floor 2, san Francisco, CA 94103, USA. Dabei werden  Daten wie Name, E-Mail-Adresse, Logfiles inklusive Ihrer IP-Adresse gesammelt und auch in den USA verarbeitet. Webflow ist ein Tool zum Erstellen und Hosten von Websites. Webflow speichert Cookies oder sonstige Wiedererkennungstechnologieren, die für die Darstellung der Seite, zur Bereitstelung bestimmter Websitefunktionen und zur Gewährleistung der Sicherheit erforderlich sind. Mehr Informationen entnehmen Sie der Privacy Policy des Anbieters, aufrufbar unter: https://webflow.com/legal/privacy.

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit dem oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

b. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

c. Rechtsgrundlage
Die Verwendung von Webflow erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an einer möglichst zuverlässigen Darstellung unserer Website. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.
Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://webflow.com/legal/eu-privacy-policy.
Durch diese Klauseln verpflichtet sich Webflow, bei der Verabritung relevanter Daten, das europäische Datenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet und verwaltet werden.

13. Finsweet
a. Zweck der Datenverarbeitung
Wir nutzen für unsere Website die Consent-Technologie von Finsweet, ein Dienst des  amerikanischen Diensteanbieters Finsweet Inc., 2774 Harbor Rd Merrick, NY, 11566-4608, USA, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Das Cookie-Banner wird beim Aufruf der Webseite geladen. Dort können Sie Ihre Cookie-Präferenzen einstellen. Das Cookie Tool setzt einen Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Beim Laden verbindet sich Ihr Browser mit dem Finsweet Server, wodurch der Finsweet Server die Information erhält, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse diese Webseite aufgerufen haben. Dabei werden nachfolgende Personenbezogenen Daten erhoben:
(1) Datum und Zeit des Abrufs;
(2) Browser-Typ und -Version;
(3) Referenz-URL;
(4) IP-Adresse;
(5) Einwilligungserteilung.                                                                                       

b. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung, Ihre Löschungsaufforderung, Löschung des Cookies durch Sie oder Wegfall des Zwecks für die Datenspeicherung unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

c. Rechtsgrundlage
Die Verwendung von Finsweet erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Der Einsatz des Cookie-Tools erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen.

14. Customer.io
a. Zweck der Datenverarbeitung
Wir setzen das E-Mail-Tool customer.io zum E-Mail-Marketing und zur Automatisierung des Marketings ein, welches von der Peaberry Software Inc., 921 SW Washington Street Suite 820, Portland, OR 97205, USA betrieben wird. Customer.io verarbeitet Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adressen, Telefonnummern) und Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) in der EU. Die Datenschutzerklärung von Customer.io finden Sie unter https://customer.io/privacy-policy.html.                                                                                       

b. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

c. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

d. Einwilligung
Ich willige – für die Zukunft jederzeit widerruflich – ein, dass NAO meine unter lit. a. genannten personenbezogenen Daten (Inhaltsdaten, Kontaktdaten und Meta-/Kommunikationsdaten) zu dem dort genannten Zweck (Marketing) verarbeitet.

e. Widerruf der Einwilligung
Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten erfolgen. Ihre Daten werden solange verarbeitet, wie eine entsprechende Einwilligung vorliegt. Durch Erklärung des Widerrufs, wird die Rechtmäßigkeit, der bisher erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

15. Meta-Pixel
a. Zweck der Datenverarbeitung
Wir verwenden Tracking-Pixel der sozialen Netzwerke Facebook und Instagram von Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland, um sogenannte Custom Audiences zu erstellen, also Besuchergruppen unseres Onlineangebotes zu segmentieren, Conversion-Rates zu ermitteln und diese anschließend zu optimieren. Dies geschieht insbesondere dann, wenn Sie mit Werbeanzeigen, die wir mit Meta Platforms Ireland Limited geschaltet haben, interagieren. Wenn Sie unsere Webseite besuchen, wird das Meta-Pixel ausgelöst und speichert Ihre Handlungen auf unserer Webseite in einem oder mehreren Cookies. Diese Cookies ermöglichen es Meta Ihre Nutzerdaten (z.B. IP-Adresse, User-ID) mit den Daten Ihres Facebook-Benutzerkontos abzugleichen. Anschließend löscht Meta Ihre Daten wieder. Die erhobenen Daten sind für uns nicht einsehbar und werden nur bei Schaltung von Werbeanzeigen nutzbar. Wenn Sie selbst Facebook-Nutzer sind und angemeldet sind, wird der Besuch unserer Webseite automatisch Ihrem Facebook-Benutzerkonto zugeordnet.Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung für Meta Pixel unter https://www.facebook.com/privacy/explanation.                                                                       

b. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

c. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit widerrufen. Diese Einwilligung kann – außer auf dem dargestellten Weg für die Ausübung der Betroffenenrechte – auch dadurch widerrufen werden, dass Sie die Cookie-Einstellungen entsprechend anpassen. Ihre Daten werden solange verarbeitet, wie eine entsprechende Einwilligung vorliegt. Durch Erklärung des Widerrufs, wird die Rechtmäßigkeit, der bisher erfolgten Verarbeitung nicht berührt.Da im Rahmen der Nutzung von Meta-Pixel nicht auszuschließen ist, dass verarbeitete Daten auch in die USA übertragen werden, sind weitere Schutzmechanismen erforderlich, die das Datenschutzniveau der DSGVO sicherstellen. Um dies zu gewährleisten, haben wir mit dem Anbieter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in der EU zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese vertragliche Erweiterung nicht sichergestellt werden kann, bemühen wir uns um darüber hinausgehende Regelungen und Zusagen des Empfängers in den USA.

16. Facebook Conversion API
a. Zweck der Datenverarbeitung
Wir verwenden das Facebook Conversion API, ein serverseitiges Event-Trackingtool, der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland, um Daten über Ihr Verhalten auf unserer Webseite an Facebook zur Auswertung zu übermitteln. Hierdurch können wir Ihnen Werbeanzeigen passend zu Ihrem Nutzerverhalten auf unserer Webseite anzeigen lassen. Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Standortdaten (Angaben zur geografischen Position eines Gerätes oder einer Person) sowie E-Mailadresse, Telefonnummer, Geschlecht, Geburtsdatum, Vor- und Nachname, Anschrift, Nutzer IDs verwendet und an Facebook übermittelt.Weitere Informationen finden Sie in Datenschutzhinweisen von Facebook unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/.                                                                                   
b. Verantwortung
Soweit mit Hilfe des hier beschriebenen Tools personenbezogene Daten auf unserer Website erfasst und an Facebook weitergeleitet werden, sind wir und die Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland gemeinsam für diese Datenverarbeitung verantwortlich (Art. 26 DSGVO). Die gemeinsame Verantwortlichkeit beschränkt sich dabei ausschließlich auf die Erfassung der Daten und deren Weitergabe an Facebook. Die nach der Weiterleitung erfolgende Verarbeitung durch Facebook ist nicht Teil der gemeinsamen Verantwortung. Die uns gemeinsam obliegenden Verpflichtungen wurden in einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung festgehalten. Den Wortlaut der Vereinbarung finden Sie unter: https://www.facebook.com/legal/controller_addendum. Laut dieser Vereinbarung sind wir für die Erteilung der Datenschutzinformationen beim Einsatz des der Facebook Conversion API und für die datenschutzrechtlich sichere Implementierung des Tools auf unserer Website verantwortlich. Für die Datensicherheit der Facebook-Produkte ist Facebook verantwortlich. Betroffenenrechte (z.B. Auskunftsersuchen) hinsichtlich der bei Facebook verarbeiteten Daten können Sie direkt bei Facebook geltend machen. Wenn Sie die Betroffenenrechte bei uns geltend machen, sind wir verpflichtet, diese an Facebook weiterzuleiten.

c. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

d. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit widerrufen. Diese Einwilligung kann – außer auf dem dargestellten Weg für die Ausübung der Betroffenenrechte – auch dadurch widerrufen werden, dass Sie die Cookie-Einstellungen entsprechend anpassen. Ihre Daten werden solange verarbeitet, wie eine entsprechende Einwilligung vorliegt. Durch Erklärung des Widerrufs, wird die Rechtmäßigkeit, der bisher erfolgten Verarbeitung nicht berührt.Da im Rahmen der Nutzung der Facebook Conversion API nicht auszuschließen ist, dass verarbeitete Daten auch in die USA übertragen werden, sind weitere Schutzmechanismen erforderlich, die das Datenschutzniveau der DSGVO sicherstellen. Um dies zu gewährleisten, haben wir mit dem Anbieter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in der EU zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese vertragliche Erweiterung nicht sichergestellt werden kann, bemühen wir uns um darüber hinausgehende Regelungen und Zusagen des Empfängers in den USA.

17. Google Tag Manager
a. Zweck der Datenverarbeitung
Wir nutzen den Google Tag Manager der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, m Ihnen ein gutes Nutzererlebnis auf unserer Website bieten zu können und unser Angebot individuell gestalten zu können. Dies erfolgt, indem wir Code-Abschnitte (Tags) in den Quelltext unserer Website einbetten. Die Tags werden über den Tag Manager verwaltet. So können wir über verschiedene Funktionen unserer Website das Nutzerverhalten erfassen (tracken) und so unser Angebot individuell anpassen. Eine Zusammenführung der im Rahmen des Tag Managers erhobenen Daten mit Ihren personenbezogenen Daten, die ggf. von Google gespeichert werden, findet durch Google laut eigenen Aussagen nicht statt. Google wird in Bezug auf das Tag-Manager-Tool für uns als Auftragsverarbeiter tätig und hat vertraglich die Einhaltung des Datenschutzes nach europäischen Standards zugesichert.In jedem Falle wird Ihre IP-Adresse über ein eigenes, vom Google Tag Manager gesetztes Cookie erhoben. Auch werden Informationen über die von Ihnen verwendete Hard- und Software, wie z. B. welches Betriebssystem sie und welchen Browser Sie verwenden sowie dessen Version verarbeitet. Darüber hinaus werden Daten über Ihre Webseitenaufrufe, die eingestellte Sprache auf Ihrem System und die Art des Bildschirms, dessen Auflösung sowie auch die Unterstützung von Skriptsprachen und die Schriftarten installierter Browser-Plug-ins erhoben. Je nachdem welcher anderen Trackingdienste von uns verwendet und über den Tag Manager verwaltet werden (z.B. Google Analytics oder Meta-Pixel), wird neben anderen Daten Ihre IP-Adresse an von Google oder Meta verwaltete Server übermittelt, die sich größtenteils in den USA befinden.Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter www.google.com/intl/de/policies/privacy.                                                                                     

b. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung unter Beachtungder gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

c. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Ihre Einwilligunggemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrerpersonenbezogenen Daten können Sie jederzeit widerrufen. Diese Einwilligungkann – außer auf dem dargestellten Weg für die Ausübung der Betroffenenrechte –auch dadurch widerrufen werden, dass Sie die Cookie-Einstellungen entsprechendanpassen. Ihre Daten werden solange verarbeitet, wie eine entsprechendeEinwilligung vorliegt. Durch Erklärung des Widerrufs, wird die Rechtmäßigkeit,der bisher erfolgten Verarbeitung nicht berührt.Da im Rahmen der Nutzung von Google Tag Manager nichtauszuschließen ist, dass verarbeitete Daten auch in die USA übertragen werden,sind weitere Schutzmechanismen erforderlich, die das Datenschutzniveau derDSGVO sicherstellen. Um dies zu gewährleisten, haben wir mit dem AnbieterStandarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Dieseverpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend demSchutzniveau in der EU zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diesevertragliche Erweiterung nicht sichergestellt werden kann, bemühen wir uns umdarüber hinausgehende Regelungen und Zusagen des Empfängers in den USA.

18. Hotjar
a. Zweck der Datenverarbeitung
Wir nutzen Hotjar, das von Hotjar Limited, Level 2, St Julian`s Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julian`s STJ 1000, Malta, betrieben wird, um die Bedürfnisse unserer Nutzer besser zu verstehen und das Angebot und die Erfahrung auf unserer Webseite zu optimieren. Mithilfe der Technologie von Hotjar bekommen wir ein besseres Verständnis von den Erfahrungen unserer Nutzer (z.B. wieviel Zeit Nutzer auf welchen Seiten verbringen, welche Links sie anklicken, was sie mögen und was nicht usw.). Diese Erkenntnisse helfen uns, unser Angebot am Feedback unserer Nutzer auszurichten. Hotjar arbeitet mit Cookies und anderen Technologien, um Daten über das Verhalten unserer Nutzer und über ihre Endgeräte zu erheben, insbesondere IP Adresse des Geräts (wird während Ihrer Website-Nutzung nur in anonymisierter Form erfasst und gespeichert), Bildschirmgröße, Gerätetyp (Unique Device Identifiers), Informationen über den verwendeten Browser, Standort (nur Land), zur Anzeige unserer Webseite bevorzugte Sprache. Hotjar speichert diese Informationen in unserem Auftrag in einem pseudonymisierten Nutzerprofil. Hotjar ist es vertraglich verboten, die in unserem Auftrag erhobenen Daten zu verkaufen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Hotjar finden Sie unter https://www.hotjar.com/legal/policies/privacy/?tid=331689176146.                                                                                     

b. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.

c. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit widerrufen. Diese Einwilligung kann – außer auf dem dargestellten Weg für die Ausübung der Betroffenenrechte – auch dadurch widerrufen werden, dass Sie die Cookie-Einstellungen entsprechend anpassen. Ihre Daten werden solange verarbeitet, wie eine entsprechende Einwilligung vorliegt. Durch Erklärung des Widerrufs, wird die Rechtmäßigkeit, der bisher erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

19. FinanceAds
a. Zweck der Datenverarbeitung
Wir arbeiten mit FinanceAds, betrieben von financeAds GmbH &Co. KG, Karlstraße 9, 90403 Nürnberg, Deutschland, zusammen, um durch Werbepartner neue Interessenten für unser Angebot zu erreichen. Hierbei erhält der Werbepartner von uns eine Provision, sofern Personen von diesem Werbepartner zu uns gelangen und Kunde werden sowie eine weitere Provision, sofern diese Kunden über die NAO-App investieren. Damit Werbepartner gegenüber NAO nachweisen können, wie viele Personen vermittelt worden sind, können folgende Datenarten bzw. Datenkategorien verarbeitet werden:
- Technische Daten (z. B.IDs für Kampagnen, Tracking, Zuordnungen auf User-/Produktebene)
- Produktspezifikationen
- Response-Daten
- Nutzungsdaten und -profile aus dem Webtracking (z.B. im Web AnalyticsSystem desAuftragnehmers aufgezeichnete Nutzungsdaten, insbesondere IPAdressen derNutzer)

Im Zuge dieser Datenverarbeitung werden insbesondere eine Identifikationsnummer des vermittelnden Werbepartners gespeichert sowie die Ordnungsnummer des vom Websitenbesucher angeklickten Werbemittels erfasst. Hierbei dient die Partner-Identifikationsnummer bei Abschluss einer Transaktion der Zuordnung der an den vermittelnden Partner zu zahlenden Provision. Der Zweck dieser Datenverarbeitung ist es, unsere Werbepartner über FinanceAds auf Basis der vorgenannten Interaktionen von Nutzern (Registrierung als Kunde, Investition über NAO-App) zu vergüten. Weitere Informationen zum Datenschutz bei FinanceAds finden Sie unter https://www.financeads.net/aboutus/datenschutz/.                                                                                   
b. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden nach Abschluss der Bearbeitung unter Beachtung der gesetzlichenAufbewahrungsfristen gelöscht.

c. Rechtsgrundlage
Die Verwendung von financeAds erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Direktwerbung. Das Interesse der betroffenen Person am Datenschutz wird gewahrt, da keine Daten gespeichert werden, die einen konkreten Personenbezug ermöglichen.

III. RECHTE DES BETROFFENEN

Sofern personenbezogene Daten vom Nutzer auf unserer Webseite verarbeitet werden, so hat die betroffene Person (Betroffener) folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen gemäß DSGVO.

1. Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
Der Betroffene hat das Recht auf folgende Informationen:
a) die Verarbeitungszwecke;
b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
i) werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Wir stellen dem Betroffenen eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen.

2. Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

3. Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
Der Betroffene hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass ihn betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
a) die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
b) die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß § Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
c) die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein;
d) die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
e) die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt;
f) die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
d) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

5. Recht auf Unterrichtung nach Art. 19 DSGVO
Hat der Betroffene gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich seiner personenbezogenen Daten eine Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, eine Löschung Art. 17 Abs. 1 DSGVO oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO geltend gemacht, und hat der Verantwortliche alle Empfänger, gegenüber denen die personenbezogenen Daten des Betroffenen offengelegt wurden, über das Verlangen des Betroffenen informiert (soweit dies nicht unmöglich oder mit unverhältnismäßigen Aufwand verbunden war), so hat der Betroffene das Recht, vom Verantwortlichen über die Empfänger informiert zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
Der Betroffene hat das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die er einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und er hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern
a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Rechte und Freiheiten anderer Personen dürfen dadurch nicht beeinträchtigen werden.Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat der Betroffene das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO unberührt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO
Der Betroffene hat das Recht, aus Gründen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Zur Begründung ist die Angabe von Gründen, die sich aus der besonderen Situation des Betroffenen ergeben und die gegen die Verarbeitung sprechen, erforderlich. Wir werden diese Gründe prüfen und die Verarbeitung einstellen, wenn wir zu dem Ergebnis kommen, dass die Abwägung des berechtigten oder öffentlichen Interesses an der Verarbeitung gegenüber den Interessen des Betroffenen an deren Unterlassung nunmehr zu Gunsten der Interessen des Betroffenen ausfällt. Ist das der Fall, werden die Daten nicht weiter verarbeitet, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat der Betroffene das Recht, jederzeit auch ohne weitere Begründung Widerspruch gegen die Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht der Betroffene der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

8. Recht auf Widerruf einer Einwilligung
Beruht eine Verarbeitung auf einer Einwilligung des Betroffenen, kann er diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall inkl. Profiling nach Art. 22 DSGVO
Der Betroffene hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihm gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
a) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen dem Betroffenen und uns erforderlich ist,
b) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen des Betroffenen enthalten oder
c) mit ausdrücklicher Einwilligung des Betroffenen erfolgt.

Diese Entscheidungen dürfen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person getroffen wurden.

In den unter Ziffern a) und c) genannten Fällen treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen des Betroffenen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person auf unserer Seite, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO
Jeder Betroffene hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat seines Aufenthaltsorts, seines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn der Betroffene der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

11. Recht auf wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf nach Art. 79 DSGVO
Jeder Betroffene hat unbeschadet eines verfügbaren verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs einschließlich des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf, wenn er der Ansicht ist, dass die ihm aufgrund der DSGVO zustehenden Rechte infolge einer nicht im Einklang mit der DSGVO stehenden Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten verletzt wurden.Für Klagen gegen uns oder gegen einen Auftragsverarbeiter sind die Gerichte des Mitgliedstaats zuständig, in dem wir oder Auftragsverarbeiter eine Niederlassung haben. Wahlweise können solche Klagen auch bei den Gerichten des Mitgliedstaats erhoben werden, in dem der Betroffene seinen Aufenthaltsort hat, es sei denn, es handelt sich bei uns oder dem Auftragsverarbeiter um eine Behörde eines Mitgliedstaats, die in Ausübung ihrer hoheitlichen Befugnisse tätig geworden ist.

Stand: Januar 2024